Straßenbeleuchtung



Die Stadtwerke haben zum Ziel die Straßenbeleuchtung wirtschaftlich und technisch einwandfrei zu betreiben. Die Straßenbeleuchtung macht den Aufenthalt auf unseren Straßen sicher und erhöht die Lebensqualität in unserer Stadt. Die EU-Kommission stellt uns jedoch in Zukunft vor ganz neue Herausforderungen. "Kosten sparen und die Umwelt schonen" sind die Schlagworte, nach denen immer neue Maßnahmen beschlossen werden. Diese gilt es zu meistern. Daran arbeiten die Stadtwerke.

Die Stadt Klingenberg a.Main ist für die Beleuchtung der öffentlichen Verkehrsflächen im Stadtgebiet zuständig. Darunter fallen die Beleuchtung der öffentlichen Straßen, Wege, Plätze, Grünanlagen, Straßentunnels, Fußgängerunterführungen, Fußgängerüberwege, Passagenüberwege und die Anstrahlung von Gebäuden sowie öffentlichen Uhren.

Die Beleuchtungseinrichtungen unterliegen der Straßenbeleuchtungsrichtlinie der DIN 13201 (Teil 1 bis 4). Die Stadtwerke Klingenberg betreiben im Auftrag der Stadt derzeit ca. 1.000 Lichtpunkte (Leuchten) in allen drei Stadtteilen. Mit Beginn 2014 wurde die Betriebsführung der Straßenbeleuchtung in Röllfeld von der E.ON übernommen. Die Stadtwerke Klingenberg sind mit dem Bau und dem Betrieb der Straßenbeleuchtung beauftragt.

Ortsteile  Lichtpunkte Kabelnetzlänge 
Klingenberg 394 25,8 km
Trennfurt 341 21,3 km
Röllfeld 236 15,8 km
Gesamt 971 62,9 km

 

Zentrale Schadensmeldungen


Schäden an der öffentlichen Straßenbeleuchtung können direkt an die Stadtwerke Klingenberg weitergeleitet werden.

Telefonisch unter: 09372/94745-0

Per E-Mail an: Netz@stadtwerke-klingenberg.de